Startseite

Unbenanntes Dokument
Die Herstellung

Kaffee ist ein zeit- und arbeitsintensives Produkt: Je nach Anbaugebiet und Bodenbeschaffenheit vergehen vier bis fünf Jahre, bevor eine junge Pflanze das erste Mal Früchte trägt. In dieser Zeit muss der Setzling mindestens einmal umgepflanzt werden. Die "Kaffeekirsche" genannte Frucht hat eine Reifezeit von acht bis zehn Monaten, während der sie ihre Farbe von grün über gelb bis rotbraun wechselt. Da die Kirschen selbst am gleichen Strauch unterschiedlich reifen, müssen die Bauern während der Erntezeit mehrere Pflückrunden machen.

Nach der Ernte muss der Kaffee innerhalb von 24 Stunden weiterverarbeitet werden, um Qualitätseinbußen zu vermeiden. Zunächst wird das Fruchtfleisch, die sogenannte Pulpa, entfernt. Dafür gibt es zwei Verfahren, die "nasse" bzw. "trockene" Aufbereitung.


weiter